Zum Mediationsgesetz von 2012 wurde vom damaligen Bundesministerium für Justiz der Entwurf zu einer Rechtsverordnung herausgegeben, um die Qualität in der Mediation sicher stellen zu können.

In dieser Rechtsverordnung soll geregelt werden, welche Anforderungen Mediatoren benötigen, um sich als „zertifizierte Mediatoren“ bezeichnen zu können. Ferner sollen auch Mindeststandards für Ausbildungsinstitute aufgeführt werden. Leider ist diese Rechtsverordnung bis heute in der Diskussion, ein Erlass zeichnet sich nicht ab.

Die von mir abgeschlossene Ausbildung erfolgte bei einem vom Bundesverband Mediation lizensierten Ausbildungsinstitut und übersteigt die Anforderungen der zukünftigen Rechtsverordnung bei weitem.

Rechtsverordnung zum ‚zertifizierten Mediator‘ überfällig – Michael Seiffert Mediation München