Jahresende

Jahresende: Endzeit oder der Geiz im Herzen

Trump ist einfach lächerlich. Erdogan ist nur noch peinlich.

Und der ganze Shoppingwahn nervt ohnehin: Irgendwie werde ich immer unleidlicher.

 

Ist der Mensch in unserer Welt nur noch mit sich selbst beschäftigt, mit Selbstoptimierung, mit Effizienzsteigerung? Damit er überall möglichst nur noch sich selbst begegnet und so immer narzisstischer wird? Haben wir gar zunehmend Angst davor, Individuen zu sein?

Anders als die Anderen

Denn wenn ich wirklich ein Individuum bin, dann bin ich ja anders als die Anderen. Dann ist niemand so wie ich. Das heißt aber auch: Ich bin allein mit mir.

Dann müsste ich erst mal wieder lernen, mit der Einsamkeit umzugehen. Vielleicht sogar mal ohne mein Smartphone und die Facebook-Freunde zu sein.

Dann könnte ich wieder erlernen, den Anderen in seiner Andersartigkeit zu erkennen.

Und darüber, die Andersartigkeit anzuerkennen, käme in mir vielleicht sogar Neugierde auf.

Neugierde auf das Fremde, vielleicht am Ende sogar auf das Ausländische.

Dann würde ich verstehen, dass es einfach Verschiedenartigkeit gibt, die gar nicht integriert werden muss. Das wir Menschen aus verschiedenen Perspektiven auf die Welt blicken, dass es ein Richtig oder ein Falsch erst einmal nicht gibt.

Denn es macht unendlich viel mehr Spaß, unterschiedliche Meinung zu hören, als immer nur die gleichen. Schließlich lese ich ja auch dieselben Bücher nicht immer wieder.

Die schlechte Nachricht:

Eine solche innere Haltung kommt nicht automatisch.

Die gute Nachricht:

Die Allergie gegen Andersartigkeit kann abtrainiert werden!

Wenn ich nicht mit Interesse geize, dann wird mein Leben nicht ärmer sondern reicher.

Zur Übung könnte ich öffentlich ein Lied laut mitsingen, ohne darüber nachzudenken, wie peinlich das jetzt wäre? Und zur Sicherheit dabei bitte nur denen begegnen, die mir gleichen, die die gleichen Klamotten tragen wie ich und die die gleichen Ansichten haben!

Dann wäre ich auf einer Welt, die von lauter Klonen von mir bevölkert wäre. Und die singen auch noch alle falsch.

Wahrhaft eine schauderhafte Vorstellung!

Besinnliche Weihnachtszeit allen ANDEREN!

Written by